Reflexzonen an den Fusssohlen

Fussreflexzonenmassage

Als die Menschheit noch nicht in einer zivilisierten Welt lebte, vollzog sich die Flussreflexzonenmassage ganz von selbst. Barfusslaufen über Stock und Steine sorgte hier für eine wohldosierte Massage der Füsse. Damals kannten bereits die Chinesen und Ägypter die heilende Kraft der Flussreflexzonenmassage, die positiven Einfluss auf Körper und Geist hat.  Um 1900 wurden die Praktiken nach Europa gebracht.

Die Reflexzonentherapie am Fuß ist mehr als eine Fußmassage.  Im Fuß sind alle Organe und Systeme des Menschen bildschirmähnlich im verkleinerten Maßstab abgebildet, die durch Massagen stimuliert werden können. Belastete Zonen melden sich am Fuß schmerzhaft oder verhärtet, sogar bevor eine Krankheit ausbricht. Auf diese Weise ist es möglich, Erkrankungen in einer frühen Phase zu behandeln. Somit kann mit dieser Therapie eine Verbesserung der Beschwerden im organischem, muskulärem und seelischem Zustand erreicht werden.

Die Fußreflexzonentherapie wird überwiegend als sehr angenehm empfunden und stellt durch ihre gute Wirksamkeit und Verträglichkeit eine Alternative oder Begleittherapie zu herkömmlichen Therapiemethoden dar.